Gratis Postversand ab €25 Zustellung €39,90 Online bestellen in der Filiale abholen 30 Tage Rückgabe Schnelle Lieferung

GUTE NACHT, ALLERGIE!

Viele Menschen leiden an Hausstauballergie und ihren Symptomen. Wer beim Kauf von Bettwaren jedoch darauf achtet, dass es aus den richtigen Materialien ist, wird gleich viel besser schlafen. Bettwäsche, Polster & Decken oder Matratzen: Wir zeigen Ihnen, wie die perfekte Allergiker Bettwäsche aussieht und geben einige allgemeine Tipps!

MATERIALIEN BEI HAUSSTAUBALLERGIE

Nirgends ist es so gemütlich wie im Bett. Und nirgendwo sonst ist man so eng und lange in Kontakt mit etwaigen Allergieauslösern. Bettware für Hausstauballergiker soll deshalb aus Materialien sein, die der Allergie entgegenwirken. Wer dabei prinzipiell darauf achtet, dass die Allergiker Bettwäsche pflegeleicht ist, ist schon klar im Vorteil. Denn konsequente Hygiene und gute Durchlüftung tragen einen großen Teil dazu bei, Allergieauslösern den Garaus zu machen. Na dann: Gute Nacht, Allergie!

Bettwäsche geeignet für Allergiker

ALLERGIKER BETTWÄSCHE

AUF DIE PFLEGE KOMMT ES AN

Allergiker Bettwäsche sollte aus hochwertigen Materialien wie reiner Baumwolle, atmungsaktiv und vor allem kochfest sein, damit sie auch nach vielen heißen Waschgängen nicht an Qualität verliert. Denn Allergiker sollten ihre Bettwäsche regelmäßig bei 60 °C, besser noch bei 95 °C, waschen. DieBettwäsche sollte zwischendurch auch immer gut durchgelüftet werden, um ihr Feuchtigkeit zu entziehen und Hausstaubmilben keinen Nährboden zu bieten. Besonders Renforcé-Bettwäsche wird Allergikern empfohlen.

Allergiker Bettwäsche

Weitere Empfehlungen anzeigen
HT037_Allergiker_Matratze

ALLERGIKER MATRATZEN

LATEX ODER KALTSCHAUMKERN

Die beste Matratzenlösung für Hausstauballergiker ist eine Latex-Matratze. Sie ist sehr hygienisch, da sie von Natur aus antibakteriell wirkt und resistent gegen Staubmilben ist. Eine gute Alternative zu Latex sind hochwertige Kaltschaum-Matratzen. Die Schäume sind besonders atmungsaktiv und sorgen für ein trockenes Schlafklima, das keinen Platz für Staubmilben bietet.Die beste Matratzenlösung für Hausstauballergiker ist eine Latex-Matratze. Sie ist sehr hygienisch, da sie von Natur aus antibakteriell wirkt und resistent gegen Staubmilben ist. Eine gute Alternative zu Latex sind hochwertige Kaltschaum-Matratzen. Die Schäume sind besonders atmungsaktiv und sorgen für ein trockenes Schlafklima, das keinen Platz für Staubmilben bietet.

Allergiker Matratzen

Polster & Decken für Allergiker

POLSTER & DECKEN

KUNST- ODER NATURFASER

Prinzipiell eignen sich Bettdecken und Kopfpolster mit Füllmaterialien aus Funktionsfasern für Allergiker am besten. Dieses Allergiker Bettzeug kann ohne Bedenken mit 60 °C bis 95 °C gewaschen werden. Ab dieser Temperatur werden Staubmilben abgetötet. Wer es aber lieber natürlich möchte, ist mit Füllungen aus einem speziellen Kapok-Lyocell-Mix gut beraten, da die Pflanzenfaser Kapok ebenfalls mit 60 °C gewaschen werden darf und natürliche Bitterstoffe gegen Hausstaubmilben enthält.

Allergiker Polster & Decken

BERATERTIPP: MATRATZENSCHONER

Ein hochwertiger Matratzenschoner macht Allergikern das Leben leichter. Denn dieser schützt und schont nicht nur die Matratze, sondern auch die eigene Gesundheit. Abnehmbare Matratzenschoner lassen sich ganz einfach regelmäßig bei 60 °C in der Waschmaschine reinigen. Sie sind viel pflegeleichter als die Matratzen selbst und halten die Hausstauballergie somit in Schach.

SO REDUZIEREN SIE ALLERGIESYMPTOME

Neben der richtigen Allergiker Bettware kann man auch mit ein paar einfachen zusätzlichen Tipps große Wirkung gegen Hausstauballergie erzielen.

  • Zuallererst sollten Sie klären, worauf Sie tatsächlich allergisch reagieren: Tierhaare, Hausstaubmilben, Latex oder etwas anderes: Dementsprechend können Sie die perfekte Allergiker Bettware fürs Schlafzimmer abstimmen.
  • Achten Sie beim Kauf von Bettwaren auf den Hinweis: „Für Allergiker geeignet“.
  • Sorgen Sie für ein trockenes Schlafklima. Eine atmungsaktive Matratze, die Feuchtigkeit reguliert, ist essenziell. Wenden Sie diese regelmäßig.
  • Lassen Sie beim Bettenmachen die Bettdecke aufgeschlagen, damit Luft an die Matratze kommt.
  • Der Matratzenschoner, am besten antibakteriell behandelt, sowie Decke, Kissen und Bettwäsche müssen bei mindestens 60 °C waschbar sein.
  • Entscheiden Sie sich für ein klassisches Bett, das nicht bodenbündig abschließt – denn die Matratze sollte gut durchlüftet werden.
Daunendecke und Daunenpolster waschen
Bettwäsche waschen