Gratis Postversand ab €25 Zustellung €39,90 Online bestellen in der Filiale abholen 30 Tage Rückgabe Schnelle Lieferung

STEPPDECKEN – DIE MEISTER DER GLEICHMÄSSIGEN FÜLLUNG

Steppdecken haben ihren Namen von den Steppnähten, die die Füllung in separate Kammern teilen. Die Federn, Faserbällchen und andere Füllmaterialien können so nicht verrutschen und bleiben gleichmäßig im Steppbett verteilt. Durch die Steppnähte unterscheidet sich die Steppdecke vom bauschigen Ballonbett – mit Federfüllung auch „Plumeau“ genannt – das aus einer einzigen durchgehenden Hülle besteht, in der sich die Füllung frei bewegen kann und sich dadurch nicht selten am Fußende sammelt. Eine Steppdecke hingegen garantiert eine einheitliche Wärmewirkung. Außerdem benötigt sie weniger Füllmaterial, da es gezielter eingesetzt werden kann. Infolgedessen sind Steppdecken bei ähnlicher Wärmeleistung häufig leichter als Ballonbetten. Auch bei der Pflegeleichtigkeit punkten Steppbetten, da sie sich einfacher aufschütteln lassen. Außerdem verhindert die Steppung, dass die Füllung beim Waschen einen Klumpen bildet und lässt sie danach schneller trocknen.

Vorteile STEPPDECKEN:

  •   Füllung kann nicht verrutschen
  •   Gleichmäßige Wärmewirkung
  •   Geringeres Gewicht
  •   Pflegeleicht & schnelltrocknend

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN:

  1. Steppbettdecke und Polster waschen
  2. Steppdaunendecke waschen
  3. Auf welche Waschsymbole muss ich achten?
  4. Daune, Naturhaar oder Faser: der Bettdecken-Ratgeber
  5. Das perfekte Set-up für Allergiker

GRÖSSEN:

Einzeldecke 135-140x200 140x200 140x220
Doppeldecke 200x200

WELCHE STEPPUNG HAT WELCHE WÄRMEWIRKUNG?

Ähnlich wie bei hochwertigen Kopfkissen kommen auch bei Steppdecken die verschiedensten Steppungen zum Einsatz. Dabei unterscheiden sie sich nicht nur optisch, sondern auch in ihrer Wärmewirkung. Zudem beeinflusst die jeweilige Füllung, welche Technik gewählt wird. Zum Beispiel wird die Kreissteppung vor allem für Kamelhaar, die längliche Röhrensteppung hingegen hauptsächlich für Steppdecken mit synthetischen Füllungen verwendet. Eine abgesteppte Randrolle ist aufgrund ihrer hervorragenden Wärmeisolation vor allem bei Winterdecken zu finden. Steppbetten für den Winter verfügen außerdem meist über die sogenannte Steg-Steppung, die Wärmebrücken zwischen den einzelnen Kammern ermöglicht. Je dicker der Steg ausfällt, desto besser ist die Wärmeübertragung. Bei Daunendecken ist die quadratische Kassetten-Steppung am geläufigsten. Wird die Steppdecke dann auch noch mit einer kuscheligen Flanell-Bettwäsche bezogen, ist Schluss mit Frieren im Winter. Sommerdecken setzen hingegen auf viele Nähte, durch die die Wärme und Feuchtigkeit an die Umgebungsluft abgegeben werden kann. Das ist vor allem bei Einziehdecken der Fall, da die Steppnähte hier den Ober- und Unterstoff direkt verbinden – ohne Steg dazwischen. Um diesen Kühleffekt zu verstärken, haben Einziehdecken häufig viele kleine Karos. Zusammen mit Seersucker- oder Satin-Bettwäsche schläft es sich auch in tropisch heißen Sommernächten sehr angenehm.

JETZT EINFACH ONLINE STEPPDECKE KAUFEN

Ob leichte Einziehdecke mit eleganter Wellensteppung oder bauschiges Steppbett mit Kassettensteppung: Im XXXLutz Onlineshop können Sie ganz nach Ihren Bedürfnissen die richtige Steppdecke kaufen. Unter den diversen Füllungen ist auch etwas für Hausstauballergiker dabei.