Gratis Postversand ab €25 Zustellung €39,90 Online bestellen in der Filiale abholen 30 Tage Rückgabe Schnelle Lieferung

UNKOMPLIZIERT & SCHNELL: DIY BODEN SCHWIMMEND VERLEGEN

Wer meint, Boden verlegen sei eine komplizierte Sache, der irrt. Denn die schwimmende Verlegung von Laminat, Vinyl & Co. funktioniert kleberlos, einfach und schnell. Unsere Boden-Profis zeigen Ihnen, welches Werkzeug und Material Sie benötigen und geben eine simple Schritt-für-Schritt-Anleitung zum perfekt schwimmend verlegten Boden.

Vorbereitung

WERKZEUG & MATERIAL

Wekrzeug: Meterstab & Bleistift, Stanley Messer, Stichsäge, Abstandskeile, Fuchsschwanz, Bohrmaschine, Akkuschrauber
Material: Fußboden, Trittschalldämmung & Dampfbremse, Sockelleisten & Formteile

UNTERBODEN & AKKLIMATISATION

Planen Sie beim Kauf mind. 10 % Verschnitt ein und lassen Sie dem Boden 48 Stunden zum Akklimatisieren. Währenddessen können Sie sich der Montageanleitung widmen, den Unterboden reinigen und mit einer Wasserwage an überprüfen, ob er eben ist. Betragen Schwankungen mehr als 3 mm, sollten sie mit Ausgleichsmasse begradigt werden.

Schritte beim Boden verlegen

Trittschalldämmung wird verlegt

1. SCHRITT
DÄMMUNTERLAGE

Um Tritt- und Raumschall auf ein Minimum zu reduzieren, sollte bei allen Bodenbelägen, die schwimmend auf einen harten Unterboden verlegt werden, zunächst eine Bahn Trittschalldämmung verlegt werden. Bei Fußbodenheizung ist darauf zu achten, dass sie eine Dampfsperre enthält, denn es darf keine Feuchtigkeit in den Fußboden aufsteigen.

Laminatboden wird verlegt

2. SCHRITT
DIE ERSTE REIHE

Bodendielen werden immer parallel zum Lichteinfall verlegt – beginnen Sie also mit der 1. Reihe Sie in der richtigen Ecke und arbeiten Sie mit Abstandskeilen, damit sich der Boden später nicht wölben kann. Die Federseiten der Dielen müssen dabei in Richtung Wand zeigen. Messen Sie die Länge für die letzte Diele der Reihe ab und schneiden Sie die Diele mit der Stichsäge zu.

Zweite Reihe Laminatboden wird verlegt

3. SCHRITT
DIE ZWEITE REIHE

Beginnen Sie die 2. Reihe mit dem Reststück der ersten Reihe und achten Sie darauf, dass das Versatzstück mindestens 40 cm lang ist. Ist die 2. Reihe fertig verlegt, folgt eine Reihe der nächsten.

Trittschalldämmung in zweiter Reihe ankleben

4. SCHRITT
FERTIG VERLEGEN

Neigt sich die erste Bahn Trittschalldämmung dem Ende zu, wird die nächste Bahn einfach überlappend an die vorhergehende geklebt.

Abmessen des Randstücks des Laminatbodens

5. SCHRITT
DIE LETZTE REIHE

Um den Fußboden am Ende perfekt in den Raum einzupassen, muss die Restbreite der letzten Dielenreihe ermittelt, mit Bleistift eingezeichnet und zugeschnitten werden – vergessen Sie wie am Anfang die Abstandsfugen nicht und passen Sie die letzte Reihe ein.

Einpassen der Sockelleisten

6. SCHRITT
DER ABSCHLUSS

Fehlt noch der Wandabschluss mit Sockelleisten. Lesen Sie die Montagehinweise der Leistenclips, markieren Sie die Bohrlöcher und bohren Sie die Löcher in der Stärke Ihrer Dübel. Stecken Sie die Dübel hinein, befestigen Sie die Leistenclips und hängen Sie die Leisten ein. Na, kann sich das Ergebnis sehen lassen?