Upcycling – Geschirr marmorieren

Geschirr mit Nagellack marmorieren
Buntes wie marmoriertes Geschirr macht Lust auf Sommer und mehr. Mit unserer DIY-Anleitung können Sie ganz einfach mit etwas weißem Geschirr und Nagellack Ihr ganz persönliches Geschirrset gestalten. Dazu muss nicht immer alles neu sein: Kramen Sie gerne alte Teller und Tassen hervor & für die entsprechenden Farbeffekte tun's auch Nagellackreste. Los geht's mit dem Geschirr-Upcycling!
Benötigte Materialien zum Geschirr bemalen

Was Sie fürs Geschirr-Marmorieren benötigen:

  • Weißes Geschirr – kann auch altes Geschirr sein, das Sie nicht mehr benötigen. Achten Sie darauf, dass Sie das Geschirr gründlich spülen und komplett von Fettrückständen befreien.
  • Schüssel mit lauwarmen Wasser, die groß genug sein sollte um Ihr Geschirr komplett eintauchen zu können.
  • Beliebiger Nagellack: Hierfür eignen sich übrigens auch Nagellackreste hervorragend!
  • Porzellan-Kleber oder Klarlack: Hierbei sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Ihr Produkt lebensmittelecht ist.
  • Holzstäbchen und Nagellack: Sind keine Must-Haves, können die Arbeit aber ungemein erleichtern.

Weiße Geschirrsets

Weitere Artikel entdecken
Abschnitt überspringen
Weitere Artikel entdecken

Geschirr marmorieren – So geht’s:

Nagellack ins Wasser gießen

1. Schritt: Nagellack verteilen

Schüssel mit lauwarmen Wasser befüllen und die ausgewählten Nagellacke in beliebigem Muster hinein gießen. Optional können Sie noch mit einem Holzstäbchen ein leichtes Muster zeichnen.

Tipp: Wenn der Nagellack schön verfließt, erkennt man, dass das Wasser die geeignete Temperatur hat und sich der ausgewählte Lack sehr gut fürs Geschirr Marmorieren eignet.
Porzellan eintauchen

2. Schritt: Geschirr eintauchen

Nun beginnt der eigentliche Spaß: Tauchen Sie Ihr Geschirr ins Wasser ein und ziehen es anschließend wieder langsam heraus. Mit dem Holzspieß können Sie den überlappenden Nagellack abtrennen. Nicht gewünschte Stellen können sofort mit Nagellackentferner korrigiert werden. Bevor Sie mit dem nächsten Tauchgang starten, sollten Sie die Nagellackreste in der Schüssel mit dem Holzspieß aus dem Wasser entfernen.

Tipp: Tauchen Sie das Geschirr möglichst vertikal ins Wasser ein. Das betrifft vor allem Teller!
Bemaltes und marmoriertes Geschirr haltbar machen

3. Schritt: Haltbar machen

Wenn das bemalte Geschirr erstmal gut getrocknet ist (am besten 24 Stunden), versiegelt man es am Schluss am besten noch mit einem lebensmittelechten Klarlack. Alternativ kann man das Geschirr auch mit einem Porzellan-Kleber bestreichen, trocknen lassen und im Backofen ausbrennen (laut Produkt-Anleitung).

Tipp: Achten Sie beim Trocknen und Einbrennen darauf, das Geschirr möglichst gerade aufzustellen, um keine unschönen, dicken oder verfärbten Stellen zu erhalten.
Geschirr selber gestalten
So schnell geht's und fertig ist Ihr selbst-marmoriertes Geschirr! Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt: Geschirr, Vasen, Blumentöpfe, Windlichter, Ostereier oder Weihnachtskugeln ... alles kann marmoriert werden. Auf diese Art und Weise können Sie auch einzigartige Geschenke für Ihre Liebsten zaubern! Die nächsten Marmorier-Projekte warten schon auf Sie - Wir wünschen viel Spaß und gutes Gelingen!

In unserem XXXLutz-Magazin finden Sie weitere, spannende DIY-Tipps zum Nachmachen und selber kreativ werden.