Badezimmer: Trends zum Verlieben

Moderne Badezimmertrends
Das Badezimmer hat sich vom einfachen Waschraum immer mehr zur Wellness-Oase entwickelt - einem Ort im eigenen Zuhause, an dem man sich entspannt und etwas für das persönliche Wohlbefinden tut. Umso wichtiger wird auch die Gestaltung des Badezimmers: Es soll ein Ambiente haben, das zum Verweilen und Erholen einlädt. Mit diesen 7 Badezimmer-Trends wird es zum absoluten Hingucker.
Badezimmer mit Holzboden
Badezimmer Trends mit Holzwand
Badezimmer Trends mit schwarzer Wand
modernes Badezimmer in grau mit Holzboden
Minimalismus im modernen Badezimmer
Moderne Badezimmer im Landhausstil
Moderne Badezimmer in dunkelgrau
Wandpanel aus Holz

1. Alle Zeichen stehen auf Natur pur

In einer natürlichen Umgebung fällt es besonders leicht, sich zu entspannen. Deshalb sollte auch das heimische Badezimmer nicht mehr nur aus Fliesen und Glas bestehen. Der neue Badezimmer Trend: Holz. Es sorgt im Bad – neben dem natürlichen Look – auch für ein angenehmes Raumklima und eine gesunde Atmosphäre. Und: Es macht den Aufenthalt im Badezimmer zu einem sinnlichen Erlebnis. Besonders geeignet sind ruhige Holzarten, die Feuchtigkeit gut aushalten, wie beispielsweise die Eiche. Andere Materialien, die natürliches Flair versprühen, sind beispielsweise Mamor oder Granit. Von Weiß bis Anthrazit sind sie die perfekte Ergänzung zu den Holz-Elementen. Wer eine stilvolle Mischung aus Natürlichkeit und Minimalismus zu schätzen weiß, setzt auf die Kombination von Holz und Keramik. Der Klassiker unter den Oberflächenmaterialien sorgt für Clean Chic im modernen Badezimmer. Ruhig, unaufgeregt und angenehm – so, wie moderne Badezimmer eben sein sollten.

2. Holzboden nun auch im Badezimmer

Apropos Natürlichkeit: Fliesen kann jeder, im modernen Badezimmer liegt ein Holzboden voll im Trend. Vor allem in Kombination mit kühlen Naturmaterialien wie Keramik und Stein lässt der natürliche Bodenklassiker für den Wohnbereich nun auch im Bad seinen Charme spielen. Das neue Flair von Wohnlichkeit ist aber nicht nur rein optisch: Ein Parkettboden bietet ein ungeahnt angenehmes Barfußgefühl – idealerweise inklusive Fußbodenheizung. Oder ist die Parkettoptik täuschend echte Mimikry und der Boden gar nicht aus echtem Holz? Dann handelt es sich um einen sogenannten Designboden aus hochwertigem Vinyl. Zwar sind geölte Holzböden durchaus badezimmergeeignet, jedoch muss man hinsichtlich Pflege und Belüftung einiges beachten. Außerdem ist nicht jede Holzart für den Einsatz im Bad geeignet. Ein Vinylboden ist hingegen nicht nur sehr strapazierfähig und pflegeleicht , sondern auch wasserfest. Kurz: der perfekte Bodenbelag für Feuchträume. Von der Holz-Optik bis zum Stein-Look stehen unzählige Designoptionen zur Auswahl – stets authentisch und erst beim genauen Blick als Vinyl erkennbar.

3. Bei der Wahl der Badezimmermöbel ist weniger mehr

Minimalismus hält – neben sämtlichen anderen Wohnbereichen – auch im modernen Badezimmer Einzug. Und das ist gut so! Schließlich soll der Fokus der Aufmerksamkeit dort am eigenen Wohlbefinden liegen. Setzen Sie daher am besten lieber auf weniger, dafür hochwertige Badezimmermöbel. Geradlinig, mit klarer und präziser Struktur und weitläufigen Oberflächen tragen sie zu einem aufgeräumten Erscheinungsbild Ihrer persönlichen Ruheoase bei.

4. Moderne Waschbecken als Design-Highlights

Moderne Badezimmer inszenieren auch Gebrauchsgegenstände als absolute Design-Highlight. Deshalb ist jetzt Schluss mit langweiligen Waschbecken: Stylische Aufsatzwaschbecken und Doppelwaschbecken müssen her! Letztere sorgen vor allem für mehr praktischen Platz im Bad, wenn es von mehreren Personen genutzt wird. Gleichzeitig bieten Doppelwaschbecken aber auch einen Hauch von Luxus und das Gefühl, im Hotel zu sein statt im eigenen Badezimmer. Aufsatzwaschbecken sind mit ihrem modernen Design ein besonderer Hingucker in jedem Bad: Ob aus Keramik, Mamor oder Granit – die aufgesetzten Becken schaffen Akzente und machen selbst das Händewaschen und Zähneputzen irgendwie stylischer. Ein absolutes Muss für moderne Badezimmer.

5. Ausstattungshighlights für mehr Luxus

Um sich rundum beziehungsweise von oben bis unten wohlzufühlen, darf es natürlich auch ein wenig Luxus sein. Wellnessduschen verwöhnen beispielsweise mit unterschiedlichen angenehmen Strahlarten – von der sanften Regendusche von oben über etwas stärkere Strahlen an der Schulterpartie bis hin zur kräftigen „Behandlung“ am Rücken. Nie wieder beschlagene Spiegel nach einer ausgiebigen Dusche: Beheizte Spiegel sind das i-Tüpfelchen in einem trendigen Bad! Ein absolutes Must-have für Ladies ist außerdem ein Kosmetikspiegel mit integriertem Radio und verstellbarem Licht. So wird aus der täglichen Pflegeroutine ein angenehmer Moment, den man einfach nicht mehr missen möchte.Schon klar: Der Alltag führt irgendwann dazu, dass man gewisse Dinge so nimmt, wie sie eben sind. Zeit, Ihrem Bad die Chance zu geben, Ihnen ausgestattet, mit den neuesten Badezimmer-Trends, wieder Herzklopfen zu bescheren! Denn ganz ehrlich: Ein Bad zum Verlieben, das haben Sie sich einfach verdient.
Schwarz-Wei�es Badezimmer mit Holzboden

6. Smarte Beleuchtung für die richtige Lichtstimmung

Wer kann, der plant große Fensterfronten im modernen Badezimmer als Highlight ein. Dennoch ist selbst bei viel Tageslicht ein ausgetüfteltes Lichtkonzept gefragt. Neben der klassischen Spiegelschrank-Beleuchtung sorgen Einbau-Spots für gezielte Lichtpunkte. Doch auch auffällige LED-Leuchten und Lampenschirme sind als trendige Hingucker im Bad gefragt. Und wenn wir schon bei Trends sind: Der neueste Clou in puncto Komfort und Beleuchtung lautet Smart Lights. Die innovative LED-Technologie erfüllt Ihnen bei der Beleuchtung nahezu alle Wünsche. Sie möchten Ihre Badezimmerleuchte dimmen? Kein Problem. Auch die Lichtfarbe können Sie spielend leicht ändern, vom neutralweißen Licht für die Körperpflege bis zur gedimmten Atmosphäre für Entspannungsmomente. Oder bevorzugen Sie eine bestimmte Lichtstimmung für Ihre Schaumbäder? Dank Smarten Leuchten lässt sich diese einfach einspeichern und auf Knopfdruck – oder Kommando an Ihren Sprachassistenten – abrufen. Licht an, Licht aus war noch nie so einfach.

7. Natürliche Deko für das gewisse Etwas

Bei der Dekoration Ihres Badezimmers schließt sich wie so oft der Kreis – denn auch hier findet die Natur ihren wohlverdienten Platz. Mit hellen und freundlichen Farben können Sie eine angenehme Atmosphäre in Ihr Bad bringen. Deko-Elemente aus Naturmaterialien schaffen modische Akzente und wirken gleichzeitig erdend auf das Gemüt: Seegras, Bambus, Bast & Co. machen sich perfekt in einem stylischen Bad. Abgerundet wird die Wohlfühloase durch eine dekorative Gestaltung der Ecken und Nischen – beispielsweise mit echten Grünpflanzen.