Schnelle Lieferung Kontaktcenter 30 Tage Rückgabe Zustellung €39,90 Gratis Postversand ab €25 Online bestellen in der Filiale abholen

Wandlampen

Produkte
Lichtplanung für jeden Raum
Lichtfarbe Kelvin - die ideale Farbtemperatur
Welche Lampen Fassungen gibt es?
Indirekte Beleuchtung für stimmungsvolles Ambiente

Wandlampen für eine sanfte Hintergrundbeleuchtung

Wenn es darum geht, einen Raum in ein angenehmes, atmosphärisches Licht zu tauchen oder seine Tiefe herauszuarbeiten, sind Wandlampen eine beliebte Lösung. So vielfältig wie ihre Formen sind auch die Einsatzmöglichkeiten dieser Leuchtenart, die längst nicht nur mehr an Außenwänden zu finden ist. Eine sehr stimmungsvolle Variante sind etwa Wandfluter, die meist schalenartig geformt sind und ihr Licht oft nach oben hin abgeben – ähnlich wie Up-&-Down-Lights, die beidseitig strahlen, sind sie wahre Meister der indirekten Hintergrundbeleuchtung. In schmalen Räumen und im Flur hingegen sind flache Wandeinbauleuchten gefragt. Soll das Licht nicht gleichmäßig in alle Richtungen gestreut werden, kann man sich für einen Wandspot entscheiden, der als Akzentbeleuchtung die Aufmerksamkeit auf ein Einrichtungsobjekt oder einen Bereich lenkt. Steckdosenleuchten wiederum sind ein echter Hit für das Kinderzimmer, wo sie farbige Muster an die Decke oder Wand werfen oder für sonstige Lichteffekte sorgen. Für jede Art von Wandlampe gilt: Sowohl das Design selbst als auch die dadurch mögliche Lichtgestaltung beeinflussen die Raumwirkung.

Vorteile Wandlampen:

  •   Perfekt für Hintergrund- & Akzentbeleuchtung
  •   Viele Formen & Designs vom Wandlüster bis zur Wandeinbauleuchte
  •   Mit Kabel, unsichtbarer Montage oder Steckdosenleuchten
  •   Große Materialvielfalt: Metall, Holz, Textil u.v.m.
  •   In diversen Preisklassen

Weiterführende Informationen:

  1. Mit Wandlampen & Co zur perfekten Treppenbeleuchtung
  2. Tipps für indirekte Beleuchtung
  3. Welche Farbtemperatur für welchen Raum?
  4. Wie viel Lumen pro m² sind ideal?
  5. Alles Wissenswerte über Smart Home
  6. Welche Lampenfassungen gibt es?
  7. Perfekte Lichtplanung für jeden Raum

Tipps & Hinweise für die Montage von Wandlampen

Um eine Wandlampe anbringen zu können, muss in vielen Fällen ein Wandauslass vorhanden sein. Denn nur wenn die Stromzufuhr unsichtbar ist, wirkt das Wandlicht richtig elegant. In Mietwohnungen hat man jedoch nicht immer diese Möglichkeit; hier kann man das Problem umgehen, indem man eine Wandlampe mit verlängertem Kabel verwendet. Bei der Höhe ist vor allem die Augenhöhe als Richtmaß entscheidend. Idealerweise platziert man die Wandlampe rund 5 Zentimeter darüber, sodass man garantiert nicht von oben auf den Leuchtkörper sehen und geblendet werden kann. Je nach Körpergröße ergibt sich eine ideale Montagehöhe von 1,70 bis 1,80 Meter. Jedoch gelten für das Wohn- und Esszimmer, wo man hauptsächlich sitzt, andere Werte – am besten probiert man vorab unterschiedliche Positionen für die neue Wandleuchte aus. In Stiegenhäusern greift man sicherheitshalber zu matten Lampenschirmen, etwa aus Milchglas, die von vorneherein blendfrei sind. Besonders harmonisch wirkt ein Raum, wenn gleich mehrere Exemplare desselben Modells anzutreffen sind. Klassischerweise rahmen zwei Wandlampen das Sofa oder ein Bild ein. Einzeln werden sie eher als Akzentlicht eingesetzt, das zum Beispiel einen Beistelltisch anleuchtet.

Jetzt online schöne Wandlampe kaufen

Eine Wandlampe kaufen heißt, sich für ein harmonisches Lichtelement zur dezenten Hintergrundbeleuchtung zu entscheiden. Im XXXLutz Onlineshop finden Sie eine breite Auswahl an Designs passend zu jedem Stil, vom Landhausstil mit Textilschirm bis zum eleganten Wandfluter mit Glas-Abdeckung.