Gratis Postversand ab €25 Zustellung €39,90 Online bestellen in der Filiale abholen 30 Tage Rückgabe Schnelle Lieferung

WIE FUNKTIONIEREN NACKENSTÜTZKISSEN?

Die Wirbelsäule, Nerven- und Blutbahnen, Muskeln: Der Nackenbereich ist eine der empfindlichsten Körperzonen bei Menschen und bei vielen gerade deshalb ein „Problem“. Ein Nackenstützkissen kann dabei helfen, den Nacken im Schlaf zu entspannen und Haltungsschäden vorzubeugen bzw. zu lindern. Prinzipiell werden zwei Arten von Nackenstützkissen unterschieden: klassische Modelle und Modelle, die nach dem Baukastenprinzip funktionieren. Die ergonomische Passform ist bei beiden Varianten gleich: Sie ist der Rundung im Nackenbereich nachempfunden und sorgt so dafür, dass die Halswirbelsäule in der anatomisch richtigen, geraden Position bleibt. Dabei werden nicht nur Verspannungen verhindert, sondern auch die Durchblutung zwischen Rumpf und Kopf begünstigt, was Kopfschmerzen vorbeugen kann. Damit Nackenstützkissen von möglichst vielen Menschen genutzt werden können, werden sie aus hochflexiblen Materialien wie Kaltschaum, Viscoschaum („Memory Foam“) oder Naturkautschuk (Latex) hergestellt, die sich der individuellen Kopfform und Schlafposition perfekt anpassen. Ausführliche Informationen zu den Eigenschaften der Materialien finden Sie bei den Kaltschaummatratzen, Viscomatratzen und Latexmatratzen.

WELCHE NACKENSTÜTZKISSEN GIBT ES?

Grundsätzlich werden zwei Arten unterschieden: einfache und anpassbare Nackenstützkissen. Der Hauptunterschied zwischen den beiden ist ihre Flexibilität. Denn während einfache Modelle nicht verändert werden können, bestehen anpassbare Nackenstützkissen in der Regel aus drei Lagen in verschiedenen Materialien und Härtegraden, sodass sie gewendet und die Mittellage nach Bedarf herausgenommen werden kann. Wer sein Nackenstützkissen nicht vorab in einer Filiale probeliegt, sollte sich für ein anpassbares Modell entscheiden. Die Hauptunterschiede zu normalen Kopfkissen sind die Größe und die Materialien. Denn Nackenstützkissen sind im Vergleich zu meist 70 x 90 cm großen Kissen kürzer und nicht mit Daunen oder Federn gefüllt, sondern mit hochwertigem Kaltschaum, Viscoschaum oder Naturlatex. Diese Materialien machen Nackenstützkissen fester und formbeständiger als herkömmliche Kissen und sorgen dafür, dass die Füllung in der Nacht nicht verrutscht. Rückenschläfer sollten sich für ein niedriges Nackenstützkissen entscheiden, das die S-Form der Wirbelsäule im Kopfbereich unterstützt. Seitenschläfer wiederum sind mit einem hohen Nackenstützkissen besser beraten, das die Lücke zwischen Schultern und Kopf ausfüllt. Für Bauchschläfer gibt es spezielle Bauchschläfernackenkissen, die besonders feuchtigkeitsregulierend sind.

FLEXIBLES NACKENSTÜTZKISSEN ONLINE KAUFEN

Höhe, Härte, Material und Form: Erst wenn diese Faktoren für Sie perfekt passen, sollten Sie sich Ihr neues Nackenstützkissen kaufen. Informieren Sie sich am besten auf den Detailseiten unserer Produkte. Wer das Nackenstützkissen jedoch gern vorab probeliegen möchte, kommt einfach in eine unserer vielen Filialen in ganz Österreich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!