Schnelle Lieferung Kontaktcenter 30 Tage Rückgabe Zustellung €39,90 Gratis Postversand ab €25 Online bestellen in der Filiale abholen
20 Produkte
Ideale Lichtstärke für jeden Raum
Lichtfarbe Kelvin - die ideale Farbtemperatur

Hängeleuchten mit Ausstrahlung

Klassische Lichtmacher und moderne Eyecatcher: Hängeleuchten setzen hohe Räume in Szene, erhellen Esstische oder beleuchten einzelne Wohnbereiche. Dies machen sie dezent im Hintergrund, einige werden dabei aber auch selbst zum Einrichtungshighlight. Vom Design-Klassiker bis zum modern interpretierten Kronleuchter glänzen Hängelampen in unterschiedlichen Materialien, Formen und Stilen. Sie kommen als Solisten oder in Gruppen daher, sie passen ins Landhaus und ins Loft – und überzeugen „an“ sowie „aus“ mit ihrer Strahlkraft. Dafür sorgen vor allem moderne LEDs, die die beliebte Leuchtenart in einen dimmbaren Stimmungsmacher verwandeln. Je nach Anzahl der Leuchtenköpfe kann ein größerer oder kleinerer Bereich gleichmäßig ausgeleuchtet werden. Das macht insbesondere mehrflammige Pendelleuchten und Esstischleuchten zu einem Favoriten für das Esszimmer. Einflammige Kugelleuchten wiederum lenken ihren Lichtkegel ebenso gekonnt wie gezielt auf Beistell- und Couchtische im Wohnzimmer. Von der gezielten bis zur Grundbeleuchtung ist mit Hängeleuchten somit alles möglich.

Vorteile Hängeleuchten:

  •   Klassische bis futuristische Designs
  •   Diverse Größen, Längen & Formen
  •   Höhenverstellbare Modelle
  •   Spannende Materialkombinationen
  •   Hängeleuchten für jedes Budget

Weiterführende Informationen:

  1. Welche Farbtemperatur für welchen Raum?
  2. Wie viel Lumen pro m² sind ideal?
  3. Tipps für indirekte Beleuchtung
  4. Alles Wissenswerte über Smart Home
  5. Welche Lampenfassungen gibt es?
  6. Ideale Lichtplanung für jeden Raum

Die richtige Hängeleuchte für jeden Raum finden

Für ein perfektes Licht-Schatten-Verhältnis sorgen Hängelampen hauptsächlich im Wohn- und Essbereich. Längliche, mehrflammige Hängeleuchten machen sich über langen Esstischen gut. Aber auch höhenverstellbare Zugpendellampen finden dort ihren Platz. In Wohnbereichen wiederum können Hängeleuchten mit abwärts gerichtetem Licht ebenso ihre volle Wirkung entfalten wie moderne Kristallleuchter mit offenen Leuchtmitteln. Da hier jedoch viele verschiedene Aktivitäten vom Lesen bis zum Fernsehen stattfinden, sollte man darauf achten, dass die Hängeleuchte dimmbar ist. Aber auch in Schlafzimmern liegen sie als bodennah hängende Nachtlichter neben dem Bett aktuell besonders im Trend. Aus unscheinbaren Eingangsbereichen wiederum lassen sich mit Hängelampen einladende Entrees zaubern. Anders als klassische, flache Deckenlampen wirken die nach unten hängenden Leuchten sehr wohnlich und geben dem häufig eher funktional gestalteten Flur stylischen Charme. Je tiefer der Leuchtenkopf hängt, desto gemütlicher ist der Effekt auf das Ambiente.

Was Sie bei der Montage beachten sollten

Damit Hängeleuchten nicht blenden und richtig zur Geltung kommen, sollten sie in hohen Räumen und eher weiter oben platziert werden. Bei hohen Decken muss zudem darauf geachtet werden, dass das Leuchtenkabel lang genug ist, damit die Pendelleuchte optisch nicht an der Decke „klebt“. Bei einer großen Raumhöhe sollte die Hängelampe nämlich tiefer, bei einer niedrigen Decke hingegen eher höher gehängt werden. Die Form und Platzierung sollte dabei immer im Dialog mit dem zu beleuchtenden Objekt oder Raum stehen. So eignen sich nach unten hin offene und lichtundurchlässige Lampenschirme – zum Beispiel bei kuppelförmigen Metall-Hängeleuchten – besonders für punktuelles Licht auf Tische, lichtdurchlässige Schirme aus blendfreiem Glas oder Stoff für großräumigere Beleuchtungen. Kurzum, wichtig bei der Hängeleuchten-Auswahl bzw. -Montage ist immer, dass sich niemand den Kopf stößt, dass die Hängelampe nicht blendet und dass sie alleine oder im Mix mit anderen Leuchten für beste Lichtstimmung sorgt.

Beratertipp: Hängeleuchte richtig platzieren

Die Raummitte scheint auf den ersten Blick der „einleuchtendste“ Platz für eine Hängelampe zu sein. In kleinen Räumen hängt sie dort auch perfekt. Größere Räume hingegen wirken spannender, wenn mit der Beleuchtung bestimmte Bereiche hervorgehoben werden: Über Tischen, Sideboards und Arbeitsflächen sind daher ideale Positionen.

Hängelampen mit anderen Leuchten kombinieren

Im Sinne einer harmonischen Lichtplanung sollte ein Raum stets mit drei Lichtquellen ausgestattet sein. Hängeleuchten können hier als gleichmäßige Grundbeleuchtung dienen – das ist vor allem bei einflammigen Modellen in kleinen Räumen der Fall. Um Tiefenwirkung und eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, können sie ideal mit Stehleuchten, Tischlampen und Wandleuchten, etwa in Form von Spots oder LED-Panels, kombiniert werden. Als Akzentlicht können Hängeleuchten jedoch bestimmte Bereiche betonen und auch als Arbeitslicht, etwa in der Küche, eingesetzt werden. Ist die auszuleuchtende Fläche länglich, sollte eine mehrflammige Ausführung gewählt oder drei Exemplare nebeneinander aufgehängt werden. Dabei richtet man sie parallel oder im 90°-Winkel zu den Wänden aus.

Jetzt moderne Hängeleuchte kaufen

Verpassen Sie Ihrer Raumgestaltung neuen Schwung, indem Sie eine angesagte Hängeleuchte kaufen! Lassen Sie sich von der großen Auswahl des XXXLutz Onlineshops inspirieren: Von der lamellenartigen Furnierleuchte über elegant geschwungene Metallkonstruktionen bis zum prunkvollen Kristallluster ist jeder Einrichtungsstil würdig vertreten. Jetzt entdecken!