Schnelle Lieferung Kontaktcenter 30 Tage Rückgabe Zustellung €39,90 Gratis Postversand ab €25 Online bestellen in der Filiale abholen
13 Produkte

Deckenfluter als Beleuchtungsstars im Hintergrund

Wenn es im Wohnzimmer um indirekte Beleuchtung geht, kommt man um den Deckenfluter kaum herum. Denn ihre Besonderheit, die gleichzeitig der größte Unterschied zu anderen Stehlampen ist, ist der nach oben gerichtete Leuchtenkopf. Dadurch geben sie ihr Licht immer nach oben in Richtung Decke ab, wo es reflektiert und gestreut wird. Der Effekt: eine sanfte Lichtstimmung ohne harte Schatten, die den ganzen Raum oder einen bestimmten Bereich in eine angenehme Hintergrundhelligkeit taucht. Damit sie nicht blendet, ist die Hauptleuchte meist mit einem Schirm aus Rauch- oder Alabasterglas abgedeckt. Zudem befindet sie sich meist relativ weit oben in einer Höhe von rund 180 Zentimetern – im Stehen also perfekt. Wenn man jedoch auf dem Sofa sitzt und lesen oder stricken möchte, ist das Licht meist ein wenig zu dämmrig, selbst wenn der Deckenfluter dimmbar ist und auf eine hellere Lichtstärke eingestellt werden kann. Aus diesem Grund sind viele Deckenfluter mit Leselampe ausgestattet. Neben der Couch oder Polstersessel platziert, bietet dieses kleinere Leuchtenelement ein gebündeltes Licht genau in Sitzhöhe. Der verstellbare Lesearm ist bieg- oder zumindest schwenkbar, sodass er exakt auf das Buch ausgerichtet werden kann. Durch diese Zusatzfunktion ist der Deckenfluter ein beliebtes Wohnzimmer-Accessoire geworden – das dank vieler eleganter Designs auch eine richtig gute Figur macht!

Vorteile Deckenfluter:

  •   Perfekt für indirektes Licht
  •   Deckenfluter mit Leselampe für punktuelles Licht
  •   Dimmbar per Touchdimmer, Drehschalter, Fernbedienung u.v.m.
  •   Viele schöne Designs
  •   Unterschiedliche Höhen

Weiterführende Informationen:

  1. Mit Deckenflutern & Co zur idealen Wohnzimmerbeleuchtung
  2. Welche Farbtemperatur für welchen Raum?
  3. Wie viel Lumen pro m² sind ideal?
  4. Tipps für indirekte Beleuchtung
  5. Alles Wissenswerte über Smart Home
  6. Welche Lampenfassungen gibt es?
  7. Perfekte Lichtplanung für jeden Raum

6 Tipps, wie der Deckenfluter bestens zur Geltung kommt

Grundsätzlich kann ein Deckenfluter flexibel im Raum platziert werden. Dennoch gibt es ein paar Tipps, wie man den besten Platz für die schicke Stehleuchtenart findet:

  1. Als Akzentlicht: Deckenfluter sind geradezu ideal für die Beleuchtung eines bestimmten Bereichs. Vor allem Deckenfluter mit Leselampe eignen sich etwa für die Leseecke, wo sie zwischen Bücherregal und Sessel ihr Plätzchen finden. Doch auch neben Zimmerpflanzen oder zwischen Sofa und Beistelltisch entfalten sie ihr leuchtendes Potenzial.
  2. Für Tiefenwirkung: Je größer und ausgefallener der Deckenfluter ist, umso besser kann er bei einer freistehenden Positionierung wirken. So sorgt er auch für mehr Tiefenwirkung im Raum.
  3. Helle Deckenfarbe: Damit der Deckenfluter sein volles Potenzial entfalten kann, sollte die Decke in einer hellen Farbe gestrichen sein. Von Weiß, Beige oder Hellgrau wird der nach oben gerichtete Lichtkegel nämlich besonders gut reflektiert.
  4. Genügend Abstand: Der Lichtstrahl sollte die Zimmerdecke möglichst ungehindert erreichen – bei der Platzierung sollte man daher ausreichend Abstand zu anderen Möbelstücken einhalten.
  5. Ausrichtung: Ungehindert bedeutet übrigens auch, den Deckenfluter nicht direkt auf Stuckleisten auszurichten, weil dadurch unschöne Schatten entstehen können. Um diese architektonische Feinheit hervorzuheben, eignen sich LED-Streifen besser. Auch von Spiegeln sollte man in der Nähe von Deckenflutern absehen.
  6. Don’ts: Und noch etwas gibt es zu beachten: Das zur Decke gelenkte Licht betont natürlich auch Flecken, Risse im Putz und Spinnweben.

Flexible Lichtstimmungen mit dimmbaren Deckenflutern

Diffuses Raumlicht in Kombination mit einem gebündelten Leselicht ist längst noch nicht alles, was diese spezielle Stehleuchtenart kann. Denn im Normalfall ist ein Deckenfluter dimmbar und somit für viele verschiedene Lichtszenarien einsetzbar. Die Regelung des Helligkeitsgrades erfolgt dabei entweder über Touch-Dimmer, Drehschalter oder sogar bequem per Fernbedienung. Ist eine moderne LED-Technologie im Einsatz und handelt es sich vielleicht sogar um sogenannte Smart Lights, ist zudem eine Bedienung mittels App oder Spracheingabe möglich. Der Wechsel der Lichttemperatur vom bläulich-weißen Konzentrationslicht zum fokussierten Zeitungslesen zum warmweißen, gedämpften Hintergrundlicht für den gemütlichen Fernsehabend ist damit besonders einfach. Sind mehrflammige Deckenfluter dimmbar, sollte die Dimmfunktion der Hauptleuchte unabhängig von der Leseleuchte sein. So lässt sich je nach Bedarf nur eines der beiden einschalten und somit Strom sparen.

Jetzt online modernen Deckenfluter kaufen

Sie suchen nach einem schmeichelhaften Weichzeichner-Licht für Ihren Wohn- oder Schlafbereich, den sie bei Bedarf auch als Leseleuchte nutzen möchten? Dann können Sie nicht danebenliegen, wenn Sie einen zweiflammigen Deckenfluter kaufen. Der XXXLutz Onlineshop bietet ein breites Sortiment der schlanken Stehlampenvariante – von dezenter Edelstahlfarbe über edle Gold-Optik bis zu trendigem Messing.